* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Verlangen

Wir verlangen zu viel in unserem Leben. Wir verlangen glücklich zu sein, wir verlangen ewige treue, wir verlangen bedingungslose Aufopferung. wir verlangen uneingeschränkte Liebe. wir verlangen Ehrlichkeit aber wir kommen diesem verlangen selbst nicht nach.Wie können wir etwas verlangen, das wir selbst nich geben wollen oder nicht geben können. Wenn wir keine Ehrlichkeit und Treue geben, wie wollen wir diese dann selbst erhalten? Es wäre unfair wenn wir all dies erhalten würden wenn wir selbst ncihts dafür tun. Wir müssen geben um verlangen zu können.Wenn wir selbst geben wird unser verlangen nach Ehrlichkeit und Treue auch erfüllt. Das Leben kann nur fair sein wenn jeder das gibt was er selbst braucht. Genauso sollte jeder darauf aufpassen was er tut. Man sollte nichts geben was man selbst nicht braucht wie z.B. eine große Last, nur um sie selbst nicht ertragen zu müssen. Doch jeder hat seine eigenen Lasten von denen wir oft nichts wissen und jeder muss damit zurecht kommen. Durch die Hilfe anderer Mensch können diese Lasten geringer werden,aber verschwinden werden sie nie.
6.3.07 17:58


6.3.07 18:00


Ungerecht!

Manchmal wollen wir die LIebe da sehen wo sie gar nicht ist und zu spät merken wir das wir doch diesen anderen Menschen wahrhaftig lieben. Nun hat es keinen Sinn so weiter zu machen.Es muss ein Schlussstrich gezogen werden.Der Mensch von dem man glaubte man würde ihn lieben ist verletzt, kann es gar nicht glauben, genau wie man selbst. Doch es wird einem bewusst, man hat immer nur dieses einen Menschen geliebt und kann das auch nicht ändern. Man kann nichts für seine Gefühle, aber wenn man sich nicht sicher ist sollte man doch gar nicht erst mit diesem anderen Menschen zusammen kommen.Dieser Mensch fühlt sich benutzt,wie ein Trostpflaster, sein Leben ist nichts mehr wert und das nur weil jemand nicht wusste oder einfach nich wissen wollte was er will.Das ist doch ungerecht.Andere müssen dafür leiden, für die Unbewusstheit eines anderen. Ich wuste schon immer , dass das Leben nicht fair ist, aber ich dachte die Liebe wäre es wenigstens, aber da habe ich mich geiirt. Das wird wohl nicht gehen, weil die Liebe nun mal auch zum Leben dazu gehört.
6.3.07 17:50


Leben und Hass

Du bist der einzige Mensch der mich liebt, der einzige der immer für mich da ist, der auf den ich bauen kann, der mir einfach immer zur Seite steht. Vor dir gabs nur eine Leere. Das Leben hatte für mich keinen Sinn mehr. Ich hasste die Welt und sie hasste mich. Sie hasst mich noch immer und auch ich hasse sie, doch du bist der einzige den ich auf dieser Welt so sehr liebe. Und ich weiß auch, dass mich einer auf dieser Welt wahrhaftig liebt, und zwar du! Wenn du gehts gäbe es nur noch Hass in meinem Leben, hass zu der Welt und von ihr. Was wäre mein Leben dann noch wert? Was glaubst du? Nichts! Keinen Cent.Es wäre zum wegwerfen, denn wer will ein Leben leben, das aus Hass besteht? Niemand. Darum geh nicht, denn du würdest ein Leben zerstören, denn ich hätte keine Stütze mehr, keinen Mittelpunkt, nichts mehr für das es sich zu Leben lohnt.

15.2.07 16:41


15.2.07 16:43


Die Liebe

Was bedeutet Liebe eigentlich? Wieso liebt man und kann man die Liebe eigentlich definieren? Liebt jeder Mensch nicht anders?
Die Liebe ist eine Sache die jeder Mensch in seinem Leben in Frage stellt. Jeder hat sich doch schon einmal gefragt ob es die wahre, einzigartige Liebe doch gibt. Und zu welchem Schluss ist man gekommen? Wahrscheinlich zu einem ja, aber ist dies nicht einfach nur eine Wunschvorstellung? Wir alle wünschen uns geliebt zu werden, das jemand für uns da ist, aber so ist es in den meisten Fällen doch eh nicht. Wir werden alle irgendwann doch belogen und betrogen und wenn uns dann diese Person sagen will sie liebt uns und es nur ein Ausrutschen war, dann kann  das doch nicht die Wahrheit sein, denn wenn man jemanden wirklich liebt kann man ihn doch nicht verletzten ohne  sich dabei selbst zu verletzten. Warum ist dieser Mensch dann mit einem zusammen und will auch weiterhin mit einem zusammen bleiben? Weil er nur das gute von einem will? Weil er nur die Liebe braucht die er von diesem Menschen bekommt oder die Körperlich Zuneigung? Oder ist das Liebe? Gehört es zur Liebe dazu das man auch mal einen anderen Menschen attraktiv findet, jedoch immer wieder nur zu dieser einen Person zurück will?
Aber das ist doch dämlich. Wenn man doch eh nur diesen einen Menschen für sich haben will, wieso sieht man sich dann noch überhaupt nach jemand anderen um? Die meisten Menschen finde ich sind dann eher nur verliebt, weil  jemanden lieben für mich bedeutet immer mit diesem jemand den man liebt zusammen bleiben zu wollen und nicht nur eine kurzzeitiges zusammen sein. Und was ist wenn die Liebe nur einseitig ist und der andere nur verliebt ist? Kann sich die Person die Liebt dann jemals wieder jemanden lieben? Ist der Schmerz dann nicht einfach zu groß um wieder zu lieben. Aber ist es dieses Risiko nicht auch werd, damit man den einen richtigen findet. Aber dieser Schmerz, diese Qual... sie ist etwas schreckliches und trotzdem müssen wir das Unertragbare ertragen, wir können nicht vor ihr fliehen, man muss sie ertragen, daran kann man nichts ändern. Der Schmerz gehört nun mal zur Liebe dazu, aber der größte Schmerz dabei ist immer noch, wenn man einen Menschen liebt, dieser die Liebe jedoch nicht erwidert, sondern nur mit den Gefühlen des anderen spielt. Wer dies noch nicht erlebt hat kann sich glücklich schätzen, denn es ist das grausamste was einem passieren kann. Im ersten Moment ist man vielleicht noch glücklich weil man mit dieser Person zusammen ist, aber dann wenn man die Wahrheit weiß, wenn man merkt das es alles nichts bedeutet hat, bricht die Welt zusammen, man will und kann nicht mehr, das leben hat keinen sinn mehr und man möchte diese Person die einem das angetan hat vergessen, aber man kann nicht. Man liebt sie, von ganzem Herzen und muss an die Zeit zurück denken als alles noch so wunderschön war, als man sich in den Armen lag und wünschte die Zeit würde stehen bleiben. Daran denkt man  mit einem lächeln zurück, aber im nächsten Moment erinnernd man sich wieder daran das es nichts Bedeutet hat. Es war nur ein Spiel. Man selbst war da bei die Spielfigur. Man hat alles gegeben und trotzdem hat dies einem nie etwas genützt. Man steht da einsam und allein. Kann sich nicht helfen. Wo ist der Ausweg? Mann muss vergessen was geschehen ist, sonst wird man immer wissen das es nur ein Spiel war und nicht mehr. Loslassen ist sehr schwer, aber nur wer wirklich geliebt hat kann  auch loslassen. Und das ist das einzig Vernünftige. Man darf nicht wieder angekrochen kommen und versuchen das alles wieder wird wie vorher, man muss vergessen, man muss, egal wie schwer es auch sein mag!

 

Und denk immer daran du darfst etwas nie zu gern haben, denn irgendwann verlierst du es doch!
28.1.07 21:17


28.1.07 21:33


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung